DER AUSGLEICHER

Name: Lavendel fein (Lavandula angustifolia)

Herkunft:

Die aus Frankreich, Bulgarien, Rußland und Spanien stammenden Blütenrispen gehören zur Familie der Lippenblütler. Der 30 – 50 cm hohe Strauch hat blaugrüne Blätter, leuchtendblaue Blütenstände und blüht im August. Blätter und Blüten sind intensiv duftend.

Wirkungsweisen:

Das ätherische Lavendelöl wird für und gegen alles eingesetzt und findet sich aus diesem Grunde in sehr vielen Hausapotheken. Spannend ist, dass das ätherische Öl genauso wirkt, wie es der Mensch gerade benötigt. Der perfekte AUSGLEICHER in alle Richtungen.
Fühlt man sich gestresst, wirkt es beruhigend, ist man dagegen eher müde, man möchte noch Dinge erledigen, dann wirkt es eher erfrischend. In Aromamischungen zugegeben, verstärkt es die Wirkung der anderen ätherischen Öle!

Einsatzgebiete:

Hautkrankheiten, Entzündungen, Hautpflege, Insektenstiche, Ekzeme, Verbrennungen, Schmerzen, Krämpfen, Asthma, Kopfschmerzen, Nervosität, Stress, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Depressionen, Ängsten, Aggressionen, Schock, Schwindel,  uvm.

Weitere AUSGLEICHER sind:

Rosengeranie, Rose, Neroli, Melisse, Zirbe, …

Bitte beachte die Kontraindikationen und Vorsichtsgebote der einzelnen ätherischen Öle!

Alle hier angegebenen Empfehlungen beziehen sich auf 100% naturreine ätherische Öle, die für die Aromapflege/Aromatherapie geeignet sind. Ätherische Öle nie pur auf die Haut aufbringen! Für einen korrekten Einsatz wende dich bitte an deinen Aromapraktiker.

Diese Anwendungsempfehlungen ersetzten nicht den Arztbesuch!

, , , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.